Radtour Reisebericht Umbrien Piano Grande Süd-Toskana (Bericht mit Höhenprofilen und Bildern)


Direkt zum Seiteninhalt

Fahrradmitnahme Zug Italien Toskana

Heimreise (Donnerstag, 01. Juli 2010 und Freitag, 02. Juli 2010)

Kurzbericht

Die Teilstrecke von Orbetello bis nach Como wollen wir mit dem Zug zurücklegen. Das dauert zwar etwas länger als mit einem Mietwagen, das Fahren in Regionalzügen in Italien ist dafür aber sehr billig. Die Fahrt von Orbetello in das 490 km entfernte Desio kostet nur 25,70 EUR (Zum Vergleich Deutschland: 112 km Trier - Koblenz kosten im Regionalexpress 19.60 EUR). Zusätzlich muss noch eine Fahrradkarte (3,50 EUR, gültig für ganz Italien) gelöst werden.

In fast allen Nahverkehrszügen (Regionale, R) der Trenitalia darf das Fahrrad mitgenommen werden. In der Online-Reiseauskunft der Deutschen Bahn kann man "Fahrradmitnahme" auswählen und bekommt dann auch Verbindungen mit Zügen in Italien, die planmäßig Fahrräder mitnehmen, angezeigt. Meiner Erfahrung nach stimmen die Angaben der DB-Online-Reiseauskunft mit denen auf den Fahrplänen der Trenitalia überein. Zahlreiche Züge haben außen kein Fahrradsymbol. Dennoch darf das Fahrrad mitgenommen werden, wenn die Fahrradmitnahme auf dem Fahrplan vermerkt ist.


Donnerstag, 01. Juli 2010

Morgens fahren wir mit unseren Rädern zum Bahnhof Orbetello-Monte Argentario. Von hier (Abfahrt 08:02 Uhr) geht es mit R2336 nach Pisa (Ankunft 10:15 Uhr). In Pisa lässt sich die Tür zum Fahrradabteil nicht mehr öffnen. Vom Zugbegleiter hinzugerufene Techniker bekommen die Tür dann nach ca. 10 Minuten auf. Weiter geht es mit R23354 von Pisa (Abfahrt 11:09 Uhr) nach Vezzano Ligure (Ankunft 12:07 Uhr). Von hier (Abfahrt 12:37) fahren wir mit R11910 durch den Apennin bis nach Parma (Ankunft 14:40 Uhr). Mit R2282 fahren wir weiter (Abfahrt 15:03 Uhr) bis nach Milano Lambrate (Ankunft 16:39 Uhr). Weiter geht es mit R24140 (Abfahrt 16:53 Uhr) nach Desio (Ankunft 17:19). Gleich am Bahnhof liegt das günstige und sehr gute Hotel "Giardino", welches wir am Tag vorher im Internetcafe über www.booking.com gebucht hatten.

Übernachtung: Hotel** "Giardino", 50 EUR (Zweibettzimmer inklusive Früstücksbuffet)
Bewertung: gutes Zimmer mit guter Einrichtung und Klimaanlage, gutes Früstücksbuffet - empfehlenswert

Freitag, 02. Juli 2010


Um 08:04 nehmen wir den Regionalzug R10842 nach Como (Ankunft 08:37 Uhr). Von hier aus fahren wir mit unseren Rädern auf der leicht hügeligen und verkehrsreichen Westseite des Comer Sees entlang (mehrere beleuchtete und teilweise recht lange Tunnels) bis nach Menaggio und dann noch die Steigung hinauf nach Grandola ed Uniti (Como - Grandola ed Uniti ca. 40 km). Dort war mein Auto für die Dauer der Radtour kostenlos auf dem Parkplatz des Hotel Merloni abgestellt. Wir verladen die Räder und kommen nach ca. 7 Stunden Autofahrt gegen 18 Uhr in Trier an.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü