Radtour Reisebericht Umbrien Piano Grande Süd-Toskana (Bericht mit Höhenprofilen und Bildern)


Direkt zum Seiteninhalt

Radtour Monte Argentario Pitigliano Südtoskana

Etappen

4. Etappe (Mittwoch, 30. Juni 2010): Pitigliano - Orbetello 

Kurzbericht

Auch heute ein sonniger Tag. Über eine hügelige Strecke fahren wir von Pitigliano (Toskana) in das kleine Örtchen Sovana mit ursprünglichem, mittelalterlichen Ortskern. Nach kurzem Aufenthalt geht es zunächst flach und darauf sehr hügelig weiter über den bekannten Thermalort Saturnia nach Manciano. Hier erreichen wir die S74 auf der wir erst mal bergab und dann flach bis nach Albinia an der Mittelmeerküste fahren. Wie erwartet bläst uns ab ca. 20 km vor der Küste ein starker Seewind entgegen. Weiter geht es über die fast 10 km lange Düne von Giannella (ital. "Tombolo della Giannella" - von der Straße keine Sicht auf das Meer) auf die Halbinsel Monte Argentario. Die Halbinsel wollen wir noch auf der Küstenstraße umfahren. Was zunächst recht einfach anfängt, stellt sich bald als anstrengend heraus. Zunächst geht es auf noch verkehrsreicher Strecke bis Porto Santo Stefano. Ab hier wird es ruhiger und die noch gut ausgebaute Straße bietet sehr schöne Ausblicke. Von Meereshöhe steigt die Strecke bei angenehmer Steigung auf ca. 300 m an. Am folgenden Hochpunkt kann man links nach Porto Santo Stefano fahren oder - wie wir - rechts auf die nun schmale und immer noch aussichtsreiche Küstenstraße abbiegen. Diese fällt jetzt steil ab und steigt dann - in zwei Stufen - noch steiler wieder an. Der Straßenzustand verschlechtert sich und es folgt - unerwartet - ein ca. 4 km langes Stück ohne Asphalt. Die Straße lässt sich mit unseren 23er Reifen nur noch schwer fahren. Es geht sehr langsam voran und teilweise müssen wir schieben. Nachdem die Schotterstraße endlich zu Ende ist, geht es kurz - aber richtig steil (über 25 %) - bergab und ebenso steil wieder bergauf, so dass wir auch hier absteigen müssen. Jetzt haben wir die letzte nennenswerte Steigung geschafft und es geht abwärts bis Porto Ercole. Hier können wir uns endlich was zu trinken kaufen, denn unsere Trinkflaschen sind - wegen dem unerwarteten Streckenverlauf - schon länger leer. Die letzten flachen Kilometer bis zum Ziel Orbetello (Toskana) sind dann schnell zurückgelegt. Orbetello liegt auf der mittleren von drei Landzungen, welche die Halbinsel Monte Argentario mit dem toskanischen Festland verbinden. In der quirligen Altstadt des Touristenortes finden wir problemlos ein Hotel.

Landschaftlich hervorzuhebende Abschnitte: Pititgliano - Manciano, Küstenstraße Monte Argentario

Verkehr: Manciano - Porto Santo Stefano viel Verkehr, Weitere Küstenstraße Monte Argentario wenig bis sehr wenig Verkehr, sonst mäßig Verkehr

Übernachtung: Albergo Pensione "Verde Luna", 75 EUR (Dreibettzimmer, inklusive Frühstück) 

Bewertung: großes und geräumiges Zimmer mit Klimaanalge, Einrichtung O.K., zentrale Lage, wegen früher Abreise kein Frühstück

Detaillierte Route auf BikeRouteToaster.com

karte,radtour,umbrien,italien,pitigliano,monte argentario,orbetello

Etappendaten

Streckenlänge: 133 km 

Höhenmeter: 1.716 m

Abfahrt: 09:15 Uhr

Ankunft: 18:25 Uhr

Fahrzeit (netto): 6 h 33 min

Fahrzeit (mit Pausen): 9 h 10 min

v Ø (netto): 20,3 km/h

v Ø (mit Pausen): 14,5 km/h

Höhenprofil

höhenprofil pitigliano sovana saturnia manciano monte argentario küstenstraße toskana

Wetter

Vormittag

Mittag



Nachmittag

Abend



Höchsttemperatur bei 32°C

 

Bild 1: Pitigliano

pitigliano toskana

Bild 2: Pitigliano

pitigliano toskana

Bild 3: Sovana

sovana toskana

Bild 4: Aussicht bei San Martino sul Fiora

sovana saturnia san martino sul fiora toskana

Bild 5: Sonnenblumenfeld vor Montemerano

sonnenblumenfeld toskana

Bild 6: Aussicht in Manciano

manciano toskana

Bild 7: Aussicht von der S74 hinter Manciano

manciano albinia toskana

Bild 8: Porto Santo Stefano

porto santo stefano monte argentario toskana

Bild 9: Porto Santo Stefano

porto santo stefano monte argentario toskana

Bild 10: Blick von der Küstenstraße (Monte Argentario)

monte argentario küstenstraße toskana

Bild 11: Blick von der Küstenstraße, im Hintergrund die Isola del Giglio

monte argentario küstenstraße toskana

Bild 12: Dieser Abschnitt der Küstenstraße ist für Rennräder nicht geeignet ...

monte argentario küstenstraße toskana

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü